Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Heiligen Abend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.    |    PG.

Wir backen Kekse

Weihnachten ohne gewisse Dinge und Traditionen wäre einfach nicht Weihnachten. Lichterketten, Weihnachtsbeleuchtung, Geschenke für die Lieben kaufen, Punsch trinken und natürlich leckere Weihnachtskekse backen und naschen. Das macht die Vorweihnachtszeit aus und versüßt uns die Tage, bis das Christkind kommt. Geschmäcker sind ja bekanntlich so verschieden wie die unterschiedlichen Kekssorten, die auf den Tellern landen. Damit für jeden etwas dabei ist, habe ich heute drei Keksrezepte für euch. Für Eilige, für Gesundheitsbewusste und für diejenigen, die das Extravagante lieben. Alle Keksrezepte wurden höchstpersönlich von Hannah, Stefanie und mir ausprobiert und alle Zutaten dafür findet ihr selbstverständlich im CITYPARK.

 

Einfache Kekse für eilige: 1 Teig, 3 Kekse

Ewig lange in der Küche stehen ist gar nicht euer Ding? Kein Problem, es geht auch schneller. Ein Keksteig, drei Sorten Kekse: Linzeraugen, Schokokipferl und Engelsaugen, gebacken aus Mürbteig – einem besonders wandelbaren Teig. Der Mürbteig wird einfach in drei Teile geteilt, so hält sich der Zeitaufwand wirklich in Grenzen und man hat im Nu 3 Sorten leckere Weihnachtskekse.

Einfache schnelle Weihnachtskekse My Mirror World

Zutaten & Zubereitung

Mürbteig:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • Vanillezucker
  • 1 Msp. Backpulver

Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel geben. Eine Mulde in die Mitte der Mehlmischung drücken und Ei, Staubzucker so wie Vanillezucker hinzugeben. Die Butter auf Raumtemperatur antauen lassen, kurz durchkneten und ebenfalls in die Schüssel geben. Alle Zutaten durchkneten, bis ein Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und kühl stellen. Vor dem Verarbeiten den Teig ein paar Minuten antauen lassen.

  • Linzeraugen:
    Mürbteig auf einer bemehlten Fläche gleichmäßig ausrollen. Mit einem gewellten Keksausstecher Kekse ausstechen – eine Hälfte des Teiges mit und die andere Hälfte ohne Loch. Die Kekse bei 180 Grad etwa 8-10 Minuten backen. Marmelade kurz erhitzen, etwas Rum einrühren und die Kekse ohne Loch damit bestreichen. Kekse mit Loch draufsetzen und die fertigen Linzeraugen mit etwas Staubzucker bestreuen.
     
  • Schokokipferl:
    In den Mürbteig Kakaopulver einkneten, bis der Teig gleichmäßig braun ist. Aus dem Teig eine ungefähr fingerdicke Schlange rollen und in 4 cm große Stücke schneiden. Die Stücke an beiden Enden etwas dünner ausrollen und zu einem Kipferl formen. Bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Schokolade im Wasserbad erhitzen, bis sie flüssig ist. Eine Seite der Kipferl darin eintauchen und auf Backpapier legen. Die Schokoladenseite mit gehackten Pistazien bestreuen und die Kipferl ruhen lassen, bis die Schokolade fest ist.
     
  • Engelsaugen:
    Den Mürbteig zu einer ungefähr fingerdicken Schlange rollen und in 3-4 cm große Stücke schneiden. Die Stücke zu einer Kugel formen und in die Mitte eine Mulde mit einem Kochlöffel drücken. Die Kekse bei 180 Grad ungefähr 8-10 Minuten backen. Marmelade erhitzen und die Mulden damit füllen.

 

Gesunde Kekse: Matcha Kokos Kugeln

Für Figurbewusste, die die Bikinifigur über den Winter retten möchten, habe ich ein tolles Rezept für gesunde Kekse auf Lager. Für diese Matcha Kokos Kugeln kommt ihr mit wenigen Zutaten aus und die Zubereitung ist wirklich kinderleicht.

Gesunde Weihnachtskekse My Mirror World

Zutaten & Zubereitung

  • eine große Tasse feine Kokosraspel
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft (alternativ: Zucker, Honig, Birkenzucker etc.)
  • einige EL Kokosmilch
  • Matcha-Pulver
  • Zartbitterschokolade

Kokosraspel gut mit Kokosöl und Agavendicksaft vermischen. 1-2 Esslöffel Kokosmilch dazugeben und wieder gut mischen. Wenn sich der Teig schon gut zu Kugeln formen lässt, perfekt. Wenn nicht, einfach noch ein bisschen Kokosmilch dazu. 2-3 Messerspitzen Matcha-Pulver untermischen, bis alles schön gleichmäßig grün ist. Aus dem „Teig“ Kugeln formen, auf Packpapier legen und in den Kühlschrank stellen. Inzwischen Schokolade langsam schmelzen. Die Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und in der geschmolzenen Schokolade wenden. Danach im Kühlschrank fest werden lassen.

 

Extravagante Spekulatius Cupcakes

Wenn ihr dieses Weihnachten so richtig auftrumpfen möchtet und euch normale Kekse viel zu langweilig sind, dann solltet ihr unbedingt diese Spekulatius Cupcakes probieren. Sie schmecken nicht nur unglaublich lecker, sondern sind auch optisch zuckersüß und ein richtiger Hingucker.

Spekulatius Cupcakes Weihnachtskekse My Mirror World

Zutaten & Zubereitung

  • 125 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 175 g Mehl
  • 120 ml Milch
  • 60 g Spekulatius Kekse
  • 1 Prise Lebkuchengewürz
  • Ein Becher Schlagobers
  • 1 Packerl Sahnesteif
  • 1 EL Puderzucker
  • ca. 10 Spekulatiuskekse

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucke schaumig schlagen. Zwei Eier, das Mehl und Backpulver zugeben. Die Milch hinzufügen und die zerkleinerten Spekulatiuskekse unterheben. Danach wird die Masse in die Cupcakeförmchen gefüllt. Da die Muffins beim Backen noch aufgehen, die Förmchen nur zu 2/3 füllen und 30 Minuten backen. Für das Topping die Sahne 30 Sekunden lang auf niedriger Stufe schlagen, Sahnesteif und Puderzucker zugegeben. Anschließend auf höchster Stufe so lange schlagen, bis alles fest ist. Danach die zerkleinerten Kekse vorsichtig unterheben, die Masse in eine Spritztüte füllen und auf die abgekühlten Cupcakes aufgetragen.

Weihnachtskekse Mymirrorworld

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Naschen!

Viktoria My Mirror World

 

 

 

 

 

BACK