Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Heiligen Abend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.    |    PG.

Der Trenchcoat Guide

Der Trenchcoat ist ein absoluter Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf und außerdem passt er darüber hinaus auch perfekt in den Herbst. Schnell übergezogen schützt er uns nicht nur vor dem kühlen Wind um diese Jahreszeit, sondern hält auch Regen ab und lässt sich dabei so universell kombinieren wie kaum ein anderes Kleidungsstück.

Inzwischen gibt es Trenchcoats in vielen Varianten, Schnitten und Längen und auch farblich kann man nach Lust und Laune auswählen. Der absolute Klassiker in beige, das elegante schwarze Modell oder doch lieber schlicht in dunkelblau? Eigentlich kann man mit keiner der Farben etwas falsch machen. Ein paar Dinge gibt es jedoch, die man beim Kombinieren und Tragen meines Herbst-Lieblingskleidungsstückes beachten sollte. Daher gibt es heute meinen Trenchcoat Guide und 3 verschiedene Outfits für euch. Nachgeshoppt werden können alle Teile selbstverständlich in den Shops im CITYPARK.

 

Outfit 1: Sportlich

Trench zu Jeans uns Sneakers geht immer und in der Freizeit liebe ich meinen Trenchcoat dafür heiß und innig. Der beige Trench ist ein absoluter Klassiker, den man wirklich mit unglaublich vielen Kleidungsstücken kombinieren kann.

  • Do: Den Trench am Rücken binden. So wird er tailliert und fällt nicht nur gerade. Das macht eine schöne Silhouette, die Gürtelbänder sind nicht im Weg und man sieht auch noch die Kleidungsstücke, die man darunter trägt.
  • Don't: Den Trench zu lang kaufen: Bei meinen 164 cm muss ich darauf achten, dass mir der Trenchcoat nicht zu lang ist, denn das staucht optisch. Lieber zum Kurztrench greifen und darauf schauen, dass der Trenchcoat oberhalb der Knie endet.

Trenchcoat Guide Outfit My Mirror World

Trenchcoat Guide My Mirror World

Trenchcoat Guide My Mirror World

Trenchcoat Guide My Mirror World

 

 

Outfit 2: Elegant

Ein schwarzer Trench wirkt im Gegensatz zu seinem beigefarbenen Kollegen immer eleganter. Schwarz macht meiner Meinung nach von Natur aus eine gute Figur, egal ob man Jeans, ein Abendkleid oder ein Nachthemd unter dem Trench trägt.

  • Do: Den Gürtel immer verknoten. Die meisten Trenchcoats haben zwar einen Gürtel mit Schnallen, aber die sind im Grunde genommen eher Zierde. Trägt man den Trench geschlossen, verknotet man den Gürtel am besten vorne mit einem einfachen oder doppelten Knoten. Das wirkt lässig und macht den Look weniger steif oder gar spießig.
  • Don't: Der Rock sollte immer kürzer oder gerade genauso lang sein wie der Trenchcoat. Vermeidet Röcke, die unter dem Trench hervorschauen – egal ob Midi oder Maxi – das zerstört nämlich optisch die Silhouette und wirkt sackartig.


Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

 

 

Outfit 3: Office-tauglich

Für den Büro-Look sind schlichte Trenchcoats ohne viel Schnick-Schnack die beste Wahl. Darüber hinaus ist dunkelblau die Office-Farbe schlechthin. Schmale Hosen und Blusen lassen den Trenchcoat in der Kombination feminin wirken. Pumps mit Blockabsatz sind übrigens bequemer als ihre Freunde mit dünnem Absatz aber mindestens genauso hübsch und diesen Herbst ganz besonders angesagt.

  • Do: Die richtige Größe kaufen. Ein Trench muss sitzen, sonst läuft man Gefahr, dass man darin wie im sprichwörtlichen Sack aussieht. An den Schultern gerade so eng, dass sich nichts spannt und um die Hüften weit – so lässt sich der perfekte Trencoat-Sitz umschreiben.
  • Don't: Den Kragen hochschlagen. Auch wenn es sich inzwischen bei Polos (endlich!) herumgesprochen hat, auch beim Trench sollte der Kragen unten bleiben. Ein hochgeschlagener Kragen lässt uns eher wie Inspektor Gadget aussehen und nicht wie eine Dame mit Stil.

Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

Trench Coat Guide My Mirror World

 

Zum Trenchcoat passen übrigens nicht nur alle Arten von Schuhen – egal ob Pumps, Stiefel, Boots, Slipper, Ballerinas oder Sneaker – auch bei der Taschenwahl ist man sehr frei. Wer gerne mehr mitnimmt, greift zum Shopper, am Abend darf es die Clutch zum Abendkleid unterm Trenchcoat sein.

Ein Trenchcoat eignet sich darüber hinaus hervorragend dafür, um kleine Problemzonen an den Hüften zu kaschieren, denn genau hier fällt er weit und weich. Tailliert gebunden, macht er eine schmale Taille und somit eine sehr weibliche Silhouette.

Viel Spaß beim Nachshoppen und Trenchcoat-Tragen. Ich bin heute übrigens mal wieder mit meiner beigen Variante unterwegs. Die Farbe passt perfekt zum bunt verfärbten Laub, durch das ich heute auf dem Weg zu einem Termin gelaufen bin. Genauso liebe ich den Herbst!

 

BACK